Gesunde Snacks gegen Heisshunger

Wie du vielleicht in einem meiner Fitness Journey-Posts mitbekommen hast, konzentriere ich mich in letzter Zeit ein bisschen mehr auf Fitness und Sport im Alltag. Obwohl ich eine echt faule Socke bin und mir das Ganze immer mal wieder eher schwer fällt, habe ich mir über die letzten Monate doch einige, gesunde Gewohnheiten angeeignet. Die für mich Wichtigste? Gesunde, füllende Snacks anstatt zuckrige oder salzige Zwischenmahlzeiten, die nur den Hunger weiter anfeuern.

Eine lange Geschichte

So lange ich mich erinnern kann, mochte ich Süssigkeiten immer sehr. Schon als Kind war ich, wie meine Familie mich liebevoll benannte, ein “Schoki-Tiger”. Und das kommt nicht von Nichts: Keine Tafel Schokolade, kein Bonbon oder Glacé war vor mir sicher, wenn man nicht aufpasste! Heute sieht das Ganze eigentlich gar nicht so anders aus… Süsse Leckereien locken mich immer noch sehr und ein kleines Eis zum Dessert gehört im Sommer eigentlich zu meinem Alltag wie mein Kaffee morgens.

Seit ich mich mehr auf meine Ernährung und meinen Körper konzentriere, habe ich mich mit diesen Gelüsten aber genauer auseinander gesetzt. Und schnell gemerkt: Wenn ich nicht aufpasse, dann häuft sich mein Zucker-Intake über den Tag verteilt in richtig ungesunde Höhen. Denn neben dem Zucker in meinem Kaffee und meinem Must-have-Dessert abends nach dem Essen gesellten sich in meinem Magen zahlreiche Snacks, die ich – vor allem im Büro, während der Arbeit – fast schon ohne es zu merken zu mir nahm. Hier ein Stück Schoki, da ein Keks aus der Küche, dann noch eine Reiswaffel mit Schokolade und zum Abschluss vielleicht noch zwei Gummifrösche… So schnell kann’s gehen und das Tageslimit ist überschritten!

Warum Süssigkeiten nur kurzzeitig happy machen

Nicht nur sind diese Snacks für den Körper nicht gerade gesund, sie machen auch kaum satt. Stattdessen befriedigen sie nur kurzzeitig die Gelüste, aber machen kurz darauf nur Heisshunger auf mehr. Als ich also meine Ernährung umstellen wollte, war mir bald klar, dass ich hier wohl die grösste Baustelle vor mir hatte.

Doch die Umstellung auf gesunde Snacks fiel leichter, als ich gedacht hätte! Sobald man merkt, dass eine Banane oder ein Nature-Joghurt die Gelüste auch befriedigt und dazu noch den ganzen Nachmittag satt machen, ist man schnell überzeugt. Mittlerweile habe ich jetzt eine zuverlässige kleine Auswahl an Snacks für den kleinen Hunger im Büro und Zuhause.

Photo by Alisha Hieb on Unsplash

Snack Healthy!

Das Geheimnis hinter einem guten Snack ist dabei eigentlich ganz einfach. Nahrungsmittel mit hohem Wassergehalt oder mit viel Protein sättigen den Körper schneller und halten ihn auch länger satt. Fallt hier aber nicht auf die Falle der Proteindrinks herein – diese sind meistens randvoll mit Zucker! Hier sind meine Go-To-Snacks:

Gesunde Snacks gegen Heisshunger

  • 1 Banane mit Erdnussbutter (ohne Zuckerzusatz)
  • 1 Apfel mit Zimt
  • 1 Becher griechiescher Joghurt (ungesüsst) mit einer Handvoll Heidelbeeren und Nüssen
  • ⅓ – ½ Gurke mit etwas Hummus als Dip
  • ½ – 1 Becher Cottage Cheese mit einer Handvoll Beeren, Nüssen oder Kernen
  • Früchte mit viel Wassergehalt wie Trauben, Melonen oder Zitrusfrüchte

Finger weg von:

  • Crackern, Knäckebrot & Co
  • Getrockneten Früchten
  • Zuckrigen Joghurts und Quarks

Wieso? Diese Lebensmittel mögen zwar wenige Kalorien haben, durch den geringen Wassergehalt füllen sie den Magen allerdings kaum und man isst automatisch mehr davon, um sich satt zu fühlen.

Habt ihr Tipps oder gesunde Snack-Ideen, auf die ihr schwört? Schreibt sie in die Kommentare, ich würd mich freuen 😊

Header : Alisha Hieb // Unsplash .    Bild: Joseph Gonzalez // Unsplash